Road To Ruin [revisited]

Anmerkung eines missverstandenen Künstlers: Nachdem ich wiederholt Kritik für mein “Monochrome Set” bekommen habe, beuge ich mich dem mainstream und veröffentliche die Bilder nun auch in Farbe. Da ich weiterhin von meinen S/W-Bildern überzeugt bin, wird die Farbversion erst sichtbar, wenn man die Maus auf dem Bild positioniert c)

Es wird mal wieder Zeit für etwas Dramatik 8)

(Nummer 9. Cursor auf dem Bild positionieren für Farbbild)

hideIrgendwie erinnert mich das an den alten Nina Hagen Song:
“Du hast den Farbfilm vergessen, mein Michael
Nun glaubt uns kein Mensch wie schn’s hier war ha ha ha…”

Quiz:
Weiss jemand etwas mit dem Titel des Beitrages anzufangen? Wer sich etwas mit zeitgenössischer Musik auskennt, wird wissen, was “Road To Ruin” war. Ihr könnt Euren Tipp per Kommentar oder e-mail abgeben. Unter den richtigen Lösungen wird ein S/W-Abzug in 20×30 ausgelost!

2 Kommentare

    Mel

    Das ist von dem Ramones … her mit dem Bild, du hast ja die Adresse!!!

    Ich finde das s/w übrigens geil, so richtig schön satanisch. c)

    Pacer

    So, nun ist Einsendeschluss! Mit solch überwältigenden Teilnehmerzahlen hätte ich dann doch nicht gerechnet 😆

    Die Ziehung des Gewinners unter notarieller Aufsicht entfällt, da nur eine Person teilgenommen hat. Obwohl ich schon sehr genau überlegen musste, ob die etwas lieblose Antwort: “Das ist von den Ramones …” wirklich ausreicht.

    Genauer gesagt handelt es sich nämlich um den Titel eines Ramones-Albums von 1978.

    Die Gewinnerin erhält den Preis in den nächsten Tagen per Post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.